Allgemein

Bitcoin-ETF von VanEck und SolidX

Beitrag Teilen:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Der September wird ein guter Monat. Mit dem Bitcoin-Kurs geht es bergauf, ab dem 6. September können institutionelle Anleger ihre ersten Bitcoin bei Bakkt speichern und am 23. September geht Bakkt ganz online. Nun kommen noch weitere gute Nachrichten hinzu, denn ab dieser Woche werden Bitcoin-ETFs durch eine Gesetzeslücke angeboten.

Was ist ein Bitcoin-ETF?

Bei einem ETF handelt es sich um einen Exchange Traded Funds, also einen börsengehandelten Fonds. Ein Bitcoin-ETF folgt dem Kurs der Kryptowährung. Für Investoren hat ein ETF den Vorteil, dass sie nicht direkt Bitcoin kaufen und deshalb zum Beispiel kein Wallet anlegen müssen. Dennoch können sie auf die Kursbewegungen der digitalen Coin spekulieren.

Bildergebnis für global bankroll
Investieren in Las Vegas – The Global Bankroll

Eingeschränkte Version des ETFs

Die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission (SEC)) hat noch keinen der Anträge, die für Bitcoin-ETFs vorliegen, genehmigt. Dies hält die Unternehmen VanEck und SolidX jedoch nicht davon ab, noch in dieser Woche eine eingeschränkte ETF-Version anzubieten.

Einem Artikel des Wall Street Journal zufolge gehen VanEck Securities und SolidX Management einen ungewöhnlichen Weg, um rechtliche Barrieren zu umgehen. Sie nutzen eine Ausnahme in den Richtlinien der SEC, um ETFs für Hedgefonds und Banken anbieten zu können. Private Anleger werden von diesem Angebot nicht ohne eine Genehmigung der Behörde profitieren können.

Der eingeschränkte ETF ist deshalb möglich, weil die SEC den Vertrieb privater Wertpapiere an qualifizierte institutionelle Investoren ausdrücklich erlaubt. Die Verhältnisse sind in Paragraf 144A der Regulierungsvorschriften der SEC geregelt.

Ob die Kleinanleger auch bald an den Bitcoin-ETF kommen, muss die SEC im Oktober entscheiden. Am 12. August hat sie das Urteil über die Genehmigung auf Oktober verschoben, nachdem es schon dutzende Male verschoben wurde.

Der Bitcoin-Kurs konnte sich gestern deutlich erholen. Es ist gut möglich, dass die plötzliche Nachricht des Starts des beschränkten Bitcoin-ETFs ihren Beitrag dazu geleistet hat.

Ab Donnerstag

Das Wall Street Journal berichtete, dass die beiden Unternehmen diese Option bereits ab Donnerstag verkaufen werden. Dies machen sie gemäß Richtlinie 144a der SEC laut der privatplatzierte Wertpapiere unter qualifizierten institutionellen Käufern gehandelt werden können. Dabei gelten kürzere Fristen, es besteht jedoch keine Verpflichtung, diese bei der SEC zu registrieren.

Zwar hat die Behörde bis jetzt keinen Bitcoin-ETF genehmigt, jedoch sagte der Vorsitzende der SEC, Robert Jackson, Anfang des Jahres, dass die ETF-Anträge letztendlich die Anforderungen der Behörde erfüllen würden. Am 12. August entschied sich die SEC jedoch dazu, die Entscheidung über mögliche Krypto-ETFs zu verschieben.

Trade jetzt bei unserem Testsieger eToro

Bitcoin kaufen ist nicht immer einfach – normalerweise. Die Handelsplattform eToro hat den Prozess jedoch stark vereinfacht. Man kann dort sowohl auf fallende als auch auf steigende Kurse wetten.

Die EU verpflichtet uns zu folgenden rechtlichen Hinweis:
eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, Geld schnell zu verlieren. 66 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

Diese Hinweise sind nur für Ausbildungszwecke gedacht und sollten nicht als Anlageberatung angesehen werden

Kryptowährungen können außerdem auf oder Binance wie auch Coinbase gehandelt werden

Wie ist Ihre Meinung zu ETFs? Schreiben Sie uns einen Kommentar

Related posts

ICO im November: indaHash bringt Coin für Influencer Marketing

Michael Schoeberl

DigiFinex Partnerschaft mit Simplex: Händler kaufen Krypto mit Kreditkarten

Michael Schoeberl

5 Twitter Crypto Influencer denen man folgen sollte

Michael Schoeberl

Leave a Comment

Bleiben Sie informiert über die Crypto Welt.
Erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen direkt auf Ihrem Deskop über neue Artikel und News